Kann denn Luxus Sünde sein – Das Geschäft mit Prunk und Prestige

Kann denn Luxus Sünde sein – Das Geschäft mit Prunk und Prestige

Was ist Luxus? In ihrer neuen Sonderausstellung geht die Wertpapierwelt den unterschiedlichen Aspekten dieser uralten Frage nach. In der gediegenen Atmosphäre eines Flagship-Stores werden für einmal nicht die neusten Kollektionen angesagter Labels präsentiert, sondern die Aktien und Anleihen der Unternehmen, die sie produzieren.

Läuft Ihnen bereits beim Gedanken an ein Fünf-Gang-Menu beim Sterne-Koch das Wasser im Mund zusammen? Oder ist das für Sie etwas ganz Alltägliches? Wo verläuft für Sie die Grenze zwischen Annehmlichkeiten und Dekadenz? In den vier Themenbereichen „Mein Essen“, „Mein Style“, „Meine Freizeit“ und „Mein Alltag“ wird die Frage nach der Bedeutung von Luxus immer wieder neu gestellt. Die Ausstellung bewegt sich einerseits entlang der unterschiedlichen Emotionen, die der Begriff Luxus in jedem einzelnen weckt. Andererseits wird auch die ökonomische Seite des Luxus thematisiert, denn längst ist das Geschäft mit dem Luxus zu einem wichtigen Wirtschaftszweig geworden. 

Tiffany & Co., 06.11.1998

LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton, 30.08.1988

Agence Générale Française des Cycles Whitworth, 15.02.1895

Société Anonyme des Bains de Mer et du Cercle des Étrangers à Monaco, 15.05.1919

Grands Magasins du Printemps "Laguionie & Cie", 01.10.1905

Rolls-Royce Limited, 03.03.1953